#myExtraContent1
#myExtraContent5

#myExtraContent6

Jungfrau, Mutter, Göttin – Weibliche Übergangsphasen im Leben, Mythos und Märchen – WOCHENENDSEMINAR

17.-19. November 2017; Beginn: Fr. 18 Uhr, Ende: So. 14 Uhr

Referenten: Dr. Claudia Müller-Ebeling
Ort: A-5163 Mattsee, Salzburger Seenland, Österreich
Kosten: 257,- €
Information und Anmeldung:
Michael und Daniela Fellner, Tel.: 0043-6217–6749; mail: kunstwerkstattmf@hotmail.com

Inhalt:
Frauen erleben den Zyklus ihres Körpers intensiver als Männer. Pubertät, Schwangerschaft und Wechseljahre gliedern ihr Leben in drei Phasen. Die Dreifaltigkeit der Frau spiegelt sich auch in Kunst und Symbolen, in Mythen und Märchen. Dennoch fehlen uns sinnstiftende Rituale für diese wichtigen Übergangsphasen.
Die Ethnologin und Schamanismusexpertin veranschaulicht, wie Frauen diese Lebensabschnitte in traditionell geprägten Kulturen erleben und durch Rituale betonen. Wir begegnen der weißen, roten und schwarzen Göttin (auch in der Natur), ergründen mehrdeutige Symbole (wie etwa Kindsbett und Wiege) und erfahren vom Bedeutungswandel von Jungfrau und Dreifaltigkeit. Eine sinnliche Reise zu Muttergöttinnen und ins Reich der Märchen über weibliche Wandlungen. Nebel über dem Mattsee und musikalisch begleitete Räucherreisen stimulieren innere Bilder und Erkenntnisse.

Stichworte zum Inhalt:
- Holunder, Haselnuss und Kröte
- Die drei Lebensalter
- Weiße, rote und schwarze Göttin
- Redewendungen: Wildfang, Backfisch, „unter die Haube geraten“
- Pubertät, Schwangerschaft und Wechseljahre
- Schneeweißchen, Rosenrot und Rumpelstilzchen

#myExtraContent6
#myExtraContent7